Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Maschinenbau & Verfahrenstechnik
Faculty of Mechanical and Process Engineering

Aktuelles

FB MV > Aktuelles > Meldungen > Nacht der Wissenschaft
Maschinenbau und Verfahrenstechnik / MV
19.10.2015

Nacht der Wissenschaft

​Auch in diesem Jahr hat sich der Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik wieder mit mehreren Exponaten an der 2. Nacht der Wissenschaft am 25. September 2015 beteiligt.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Bürgerinnen und Bürgern der Landeshauptstadt und der Region Wissenschaft und Forschung auf verständliche und interessante Weise. Dass dieses Konzept angenommen wurde, bewiesen die rund 4500 Besucher/innen, die vom frühen Abend an eine ganze Nacht Aktionen und Präsentationen der Hochschule Düsseldorf (HSD) und der Heinrich-Heine-Universität (HHU) am Schadowplatz rund um das Haus der Universität besuchten. Dr. Thomas Grünewald, Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung sowie die Düsseldorfer Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, besuchten ebenfalls viele Stände und zeigten sich allesamt begeistert vom Engagement der Forscherinnen und Forscher.

Unter den zahlreichen Präsentationen auf Seiten der HSD konnten sich die Besucher etwa über die aus dem Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik stammenden fluggestützten Untersuchungen von Luftschadstoffen in der unteren Troposphäre durch das Labor für Umweltmesstechnik unter der Leitung von Prof. Dr. Konradin Weber informieren. Hierbei werden neben kleinen Hochleistungs-Flugzeugen neuerdings auch UAVs (Quadcopter und Octocopter) und ein fernlenkbarer Zeppelin eingesetzt. Prof. Dr. Mario Adam präsentierte das Projekt „Lebens- und umweltgerechte Stadt“ (LUST), das vor dem Hintergrund der steigenden Urbanisierung in einem interdisziplinären fachbereichsübergreifenden Team langfristige Planungen für energetische Infrastrukturen, Städtebau und soziologische Veränderungen konzipiert und zusammenführt. Prof. Dr. André Stuhlsatz hat mit dem Titel „Computern das Denken, Lernen und Deuten beibringen“ , aktuelle Forschungsarbeiten im Bereich künstlicher neuronaler Netze (Deep Learning) und deren Anwendung auf verschiedene perzeptive Fragestellungen wie Spracherkennung, Emotionserkennung und Bilderkennung vorgestellt.

Alles in allem, war die 2. Nacht der Wissenschaft, welche 2013 erstmalig im Rahmen eines EU-Forschungsprojektes gefördert wurde, für alle ein voller Erfolg!

Prof. Adam mit Klaudia Zepuntke und Dr. Thomas Grünewald (Foto: Kerstin Schwarz)


Prof. Stuhlsatz und Team (Foto: privat)