Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Maschinenbau & Verfahrenstechnik
Faculty of Mechanical and Process Engineering

​Zugangsvoraussetzungen


Hochschulzugangsberechtigung

Für ein Studium an der Hochschule Düsseldorf benötigen Sie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil). Die vollständige Fachhochschulreife wird in der Regel durch einen schulischen und einen praktischen Teil (in Form eines entsprechenden Praktikums oder einer Berufsausbildung) erworben.

Vorpraktikum

Zur Aufnahme des Studiums ist ein Vorpraktikum/Grundpraktikum von insgesamt 8 Wochen nachzuweisen. Für Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit dem Abschluss einer Fachoberschule Technik gilt das Grundpraktikum als erbracht. 

Das Grundpraktikum soll Tätigkeiten aus den folgenden Bereichen umfassen: 

  • ​manuelles Bearbeiten von Metallen, Kunststoffen und anderen Werkstoffen
  • maschinelle Zerspanungstechniken und spanlose Formgebungstechniken
  • Wärme- und Oberflächenbehandlung sowie Verbindungstechniken 
  • oder eine Grundausbildung in der Elektrotechnik (Installation, elektrische Maschinen, Schalt- und Messgeräte) 
  • oder eine Grundausbildung in der Kommunikations- und/oder Informationstechnik (Installation, Geräte der Kommunikations- oder Informationstechnik, Messgeräte). 

Kaufmännische Praktika und Ausbildungen werden auf das Grundpraktikum angerechnet. Der Nachweis kann bis zum Beginn des vierten Fachsemesters nachgereicht werden​.

Wie muss ein Gerät konstruiert sein, damit es gut funktioniert und gut aussieht? Wie kann Umweltbelastung bereits in der Planungsphase von technischen Systemen vermieden werden? Wie kann ein Unternehmen Energie sparen und gleichzeitig qualitativ hochwertige Produkte herstellen? Welche Produktionsanlagen sind hierfür notwendig? – Wer sich für diese Fragen interessiert, ist im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik richtig.

Studieninteressierte sollten Interesse an technischen sowie betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen mitbringen und das Ziel verfolgen betriebliche Entscheidungen auf wissenschaftlicher Grundlage zu fällen und umzusetzen. Zudem sollten sie ein gutes Verständnis für ökonomische und gesellschaftliche Sachverhalte und die Fähigkeit zur eigenständigen Arbeitsplanung haben. Gute mathematische und analytische Kenntnisse, Talent zu abstraktem und konzeptionellem Denken, Leistungsbereitschaft, Selbstdisziplin, Zielorientierung sowie sichere Beherrschung der deutschen Sprache sind wesentlich.

Die jeweilige Prüfungsordnung trifft die für die Durchführung des Studiums notwendigen rechtlichen Regelungen. Alle Prüfungsordnungen des Fachbereichs Maschinenbau und Verfahrenstechnik finden Sie hier​​. Bitte beachten Sie, sofern verzeichnet, auch die die Prüfungsordnungen ergänzenden Änderungssatzungen.
 

Bewerbung​

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen​ Maschinenbau ist zulassungsbeschränkt. Der Studienbeginn ist hier ausschließlich zum Wintersemester möglich. Die Bewerbungsfrist ist jeweils der 15. Juli des Jahres. Die Bewerbung für die Studiengänge der HS​ Düsseldorf erfolgt online. Bitte beachten Sie, dass es für bestimmte Bewerbergruppen gesonderte Bewerbungsverfahren gibt. Entsprechende Informationen finden Sie auf unserem Bewerbungsportal​.

Die Onlinebewerbung ​wird in der Regel ​Anfang/Mitte Mai (Bewerbung zum Wintersemester) freigeschaltet. Das bedeutet, dass eine Bewerbung auch erst ab diesem Zeitpunkt möglich ist. Eine Bewerb​ung ist immer nur für das folgende Semester und nicht für einen späteren Zeitpunkt möglich.

Internationale Studienbewerber/innen erhalten ausführliche Informationen im International Office​​.​​​

Alle wichtigen Informationen finden Sie auch im Studiengangsflyer​.


​​Beratung & Kontakt

​Zentrale Studienberatung (ZSB)

Bei Fragen rund um die Studienwahl, die Studienbewerbung, Zugangsvoraussetzungen und Fristen steht Ihnen die ZSB gerne zur Verfügung.

www.hs-duesseldorf.de/studienberatung​
studienberatung@hs-duesseldorf.de​

Service-Hotline der HSD: 0211 4351-5555