Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Maschinenbau & Verfahrenstechnik
Faculty of Mechanical and Process Engineering

​Algenreaktor

Unter Algenreaktoren versteht man Photobioreaktoren zur Anzucht von Algen. Mit Hilfe von gezielt in geleitetem CO2 und Lichteinwirkung können die Algen innerhalb des Reaktors Photosynthese betreiben. Optimierungsbedarf besteht hauptsächlich im Hinblick auf die Produktausbeute in bestehenden Anlagen. Der
Bedarf für Kosmetikartikel, Pharmazeutika etc. kann bereits gedeckt werden, jedoch fehlt es an großtechnischen Verfahren z.B. für die Biomasseproduktion. Ein großer Vorteil liegt im schnellen Wachstum der Algen verglichen mit Landpflanzen. Demgegenüber steht der große Kosteneinsatz durch benötigte Lichtenergie, Pumpen und Flächen, um eine erhöhte Ausbeute zu erzielen. Aktuelle Forschungsansätze zur Verwendung verschiedener Algenarten:

  • Nutzung als Nahrungs-/Nahrungsergänzungsmittel aufgrund der enthaltenen Mineralien, Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren
  • Minderung von CO2-Emissionen aus industriellen Abgasen durch Nutzung als Kohlenstoffquelle für das Algenwachstum
  • Erzeugung von Wasserstoff aus Algen unter speziellen Bedingungen mit Hilfe von Enzymen
  • Anzucht von Algen mit hohen Ölgehalten zur Gewinnung von Treibstoffen

Es stehen aktuell drei verschiedene Reaktortypen zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten Optimierungen der Reaktoren sowie die Erweiterung um eine geeignete Messperipherie durchzuführen und die Reaktoren zu automatisieren. Eine weitere Möglichkeit im Rahmen dieser Arbeiten ist die Erweiterung des Reaktorbestands um neue Reaktorarten.