Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Maschinenbau & Verfahrenstechnik
Faculty of Mechanical and Process Engineering

Aktuelles

FB MV > Aktuelles > Meldungen > Umwelt­messtechnik
Maschinenbau und Verfahrenstechnik / Umweltmesstechnik
04.01.2017

Umweltmesstechnik

Die Flugzeugmessungen des Labors für Umweltmesstechnik der HSD waren gestern (3.1.2017) im hessischen Fernsehen. In der Sendung „Alle Wetter“ wurde von Dr. Klaus Sturm (DWD) das deutsche Vulkanasche Warnsystem vorgestellt, das weltweit führend ist. Nach dem Ausbruch des Islandvulkans Eyjafjallajökull 2010, dessen Vulkanaschewolke eine Flugsperrung für ganz Europa verursachte, hatte der DWD und das Bundesverkehrsministerium ein neuartiges Vulkanasche-Warnsystem aufgebaut.

Dieses nutzt im Fall eines erneuten Vulkanausbruchs in Europa unter anderem die Flugzeugmessungen der HSD neben Ausbreitungsmodellen, Satelliten-Beobachtung und bodengestützten Lasersystemen. Das Labor für Umweltmesstechnik der HSD und das Team um Prof. Dr. Konradin Weber stellt eine vertraglich vereinbarte ständige 24 h-Rufbereitschaft für staatliche Messflüge und hat bereits während der Vulkanausbrüche von Eyjafjallajökull (2010), Grimsvötn (2011) und Bardarbunga (2014/2015) die Vulkanaschewolken im Auftrag des DWD und des Bundesverkehrsministeriums vermessen und ist darüber hinaus weltweit mit Forschungsflügen aktiv. Zudem hat kürzlich das Labor für Umweltmesstechnik der HSD seine Leistungsfähigkeit und Flugbereitschaft bei der internationalen Vulkanascheübung VOLCEX unter Beweis gestellt.​

Forschungsflugzeug, mit dem das Labor für Umweltmesstechnik der HSD Luftverunreinigungen in der Atmosphäre misst. Foto: HSD
Forschungsflugzeug, mit dem das Labor für Umweltmesstechnik der HSD Luftverunreinigungen in der Atmosphäre misst. Foto: HSD