Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Maschinenbau & Verfahrenstechnik
Faculty of Mechanical and Process Engineering

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​UVT Düsseldorf

​Kreativ und interdisziplinär​

​Warum ein Studiengang Umwelt- und Verfahrenstechnik?​​

Deutschland muss als exportabhängiges Land wirtschaftlich produzieren, steht aber auch gleichzeitig in der Verantwortung die Umwelt zu schützen. Wie können aber Produktionsprozesse für Massengüter wie Kunststoffe, Erdöl- und Erdgasprodukte, Pharmazeutika, Lebensmittel, Dünger u.v.m. so gestaltet werden, dass Ressourcen geschont und Abfälle vermieden werden? Die Disziplinen Umwelt- und Verfahrenstechnik bieten Antworten auf diese Fragestellungen und sichern eine innovative und nachhaltige Technikgestaltung für die Zukunft.
Verfahrenstechnik - was verbirgt sich eigentlich dahinter?

Verfahrenstechnik (auch Prozesstechnik genannt) ist die ingenieurwissenschaftliche Disziplin von der physikalischen, chemischen und biologischen Stoffwandlung unter besonderer Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. 

Eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit, und das nicht nur in der Chemischen Industrie oder in der Umwelttechnik, erfordert ein relevantes und branchenbezogenes Fachwissen der Verfahrenstechnik. Nur wer Produktionsprozesse und nachgeschaltete Verfahren im Detail versteht, weiß auch, wie ihre Effizienz und ihre Umweltverträglichkeit verbessert werden kann. Dabei ist es im Prinzip egal, ob es um die Produktion von Spezialkunststoffen oder das Brauen von Bier geht - die Prozesse und Produkte der Verfahrenstechnik sind nämlich ebenso vielfältig wie die Größenordnungen, in denen sie durchgeführt werden. 

+
Warum ein Studium der Umwelt- und Verfahrenstechnik an der HSD?

Unser modernes Leben mit seinen vielen Konsumgütern und starker industrieller Prägung ist ohne Verfahrenstechnik nicht mehr vorstellbar und doch ist dieses Berufsbild leider weitgehend unbekannt. Tatsächlich jedoch sind Verfahrenstechnik-Ingenieur*innen weit über die Chemische und Pharmazeutische Industrie hinaus sehr gefragte Fachleute mit besten Berufsaussichten. 

Die im Studium vermittelten Aspekte der Nachhaltigkeit, der Ressourcenschonung und der Abfallvermeidung gewinnen heute immer stärker an Bedeutung. Bei uns lernen Sie anhand von zahlreichen Beispielen und praktischen Übungen im Labor und Technikum die vielfältigen Aspekte der Verfahrenstechnik „hautnah“ kennen.

+
Was erwartet mich in meinem Studium Umwelt- und Verfahrenstechnik?

Das Studium der Umwelt- und Verfahrenstechnik enthält unter anderem Wissenswertes über die Herstellung von Arzneimitteln, Kosmetika, Lacken, Kunststoffen, Papier, Treibstoffen bis hin zur Hefeproduktion und Sie erhalten für ihren weiteren Berufsweg die notwendigen Grundlagen …

  • zum Betrieb von Produktionsanlagen in industriellem Maßstab,
  • zur rechnergestützten Simulation von industriellen Prozessen
  • zur Aufbereitung von Rohstoffen,
  • zur Trennung von Stoffgemischen,
  • zur Verwendung von Reststoffen,
  • zur Entwicklung von Konsumprodukten mit besonderen Eigenschaften,
  • und vieles mehr!

Die theoretische Grundlagenvermittlung wird im Laufe des Studiums durch die eigene Konzeption und den Aufbau von Apparaturen und Prozessen der relevanten verfahrens- und umwelttechnischen Disziplinen in den Laboren und Technika des Fachbereichs ergänzt. 

Dabei wird immer ein besonderer Schwerpunkt auf die Umwelttechnik gelegt, denn für zukunftsweisende und nachhaltige Produktionsprozesse muss der Blick besonders auf die Reinhaltung der Luft, des Wassers, des Bodens und die Vermeidung von Lärm gerichtet werden.​

+
Ich möchte noch mehr erfahren. Wie mache ich das?

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Schauen Sie sich die Informationen zum Studiengang an (Tabelle rechte Seite) oder melden Sie sich einfach bei uns. Wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen.

Fragen Sie per Mail hier nach >>

+

 

​Besuchen Sie doch auch einfach auf einer virtuellen 360°-Tour unser Technikum für Chemie und allgemeine Verfahrenstechnik (Klicken Sie auf "Anmelden als Gast" im Moodle-Startbildschirm):

Start der virtuellen Technikumstour >>



​​​

Kurzporträt​​

​StudienabschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
R​egelstudienzeit​​7 Semester​
​Studienbeginn​​Wintersemester
Bewerbungsfrist​ Zum Bewerbungsablauf
​​Vergabeverfahren​zulassungsbeschränkt *
​Besondere ​Zugangsvoraussetzungen ​Zu Voraussetzungen & Bewerbung
Auslandsaufenthalt​möglich
​​Weiterführende Studiengänge an der HSD Simulation und Experimentaltechnik (M.Sc.)
Internationales Wirtschaftsingenieur-
wesen (M.Sc.)

Mechanical 
Engeneering (M.Sc.)

Transforming Digitality (TRADY) (M.A.) (interdisziplinärer Studiengang)
​Zusammenfassung aller wichtigen Informationen

Flyer zum​ Download (deutsch​) ​[PDF]​​

​​BewerbungsportalZum Bewerbungsportal​
Information für internationale Bewerber*innenZu den Informationen für internationale Bewerber*innen

 

Gesamtes Studienangebot der HSD​​

* ​Bitte beachten Sie Folgendes:
- Die Zulassungsbeschränkung gilt vorbehaltlich der Genehmigung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW).​
- Nutzen Sie die NC-Werte-Tabelle bitte nur als Orientierungshilfe für die geforderte Durchschnittsnote. Hier finden Sie Informationen zum veränderten Vergabeverfahren​​.​